MODI

BATTLEFIELD 1

BOOT CAMP

Modus-Guides und Tutorials

Frontlinien

Frontlinien

Erlebe eine einzigartige Kombination aus Eroberung und Rush, während du an der Front um miteinander verbundene Kontrollpunkte kämpfst. Beide Teams kämpfen um eine Flagge. Haben sie diese erobert, verlagert sich die Action zur nächsten Flagge. Besetzt du das feindliche Hauptquartier, wechselt das Spiel in den Rush-Modus, in dem es gilt, Telegrafenmasten zu attackieren oder zu verteidigen.

Eroberung

Eroberung

Eroberung gehört bei Battlefield-Spielern zu den beliebtesten Modi überhaupt: Bis zu 64 Spieler kämpfen dabei um die Kontrolle über wichtige Einsatzziele. Es gibt große Armeen zu Fuß oder in Fahrzeugen und die furchterregenden Behemoths – Eroberung kombiniert alle Elemente, die das gesamte Ausmaß des Krieges bei Battlefield ausmachen.

Vorherrschaft

Vorherrschaft

Vorherrschaft bietet rasante Infanteriekämpfe auf engem Raum. Es handelt sich um eine kleinere, konzentriertere Version von Eroberung, und es geht dabei um strategische Einsatzziele. Mach deine Schrotflinte bereit und schärfe dein Beil – bei Vorherrschaft ist alles etwas unmittelbarer.

MODI

Operationen

Operationen

Operationen ist eine komplett neue Art und Weise, den Multiplayer-Modus von Battlefield zu erleben. Du hast nämlich die Gelegenheit, an einer ganzen Front des Großen Krieges zu kämpfen. Ein Team von Angreifern versucht in mehreren miteinander verbundenen Schlachten, Boden zu erobern und die Frontlinie nach vorne zu verschieben, während die Verteidiger genau das verhindern wollen. Gelingt es den Verteidigern nicht, ihre Stellung auf einer Karte zu halten, ist die Operation allerdings noch nicht beendet: Sie ziehen sich in diesem Fall zurück und formieren sich auf einer anderen Karte neu, während die Angreifer nachsetzen. Sektoren können fallen, aber Spieler können Verstärkung durch riesige Behemoths anfordern und das Blatt noch wenden.

Rush

Rush

Kommunikation und Artillerie waren während des Ersten Weltkriegs sehr wichtig. Im Rush-Modus musst du mit beidem zurechtkommen. Während die Angreifer die Telegrafenmasten der Verteidiger finden und zerstören müssen, können die Verteidiger mithilfe der Telegrafenmasten Artillerieangriffe anfordern. Die Verteidiger können die Angreifer abwehren, indem sie die von ihnen deponierten Sprengsätze entschärfen. Wird ein Telegrafenmast allerdings zerstört, müssen sich die Verteidiger in einen anderen Sektor zurückziehen. Die Angreifer haben gewonnen, wenn die Telegrafenmasten in allen Sektoren zerstört wurden. Die Verteidiger siegen, wenn sie alle Angreifer ausschalten oder am Ende der Spielzeit noch mindestens ein Telegrafenmast intakt ist.

Taubenträger

KRIEGSTAUBEN

Da künstliche Kommunikationssysteme während des Ersten Weltkriegs noch relativ unzuverlässig waren, wurden zur Nachrichtenübermittlung in erster Linie Hunde und Tauben genutzt. Im Modus "Taubenträger" versuchen beide Seiten mithilfe von Brieftauben, Artillerieangriffe auf feindliche Stellungen anzufordern. Zu Beginn des Spiels steht ein Käfig mit einer Brieftaube irgendwo auf der Karte. Finde die Taube vor dem Feind und bring sie an einen sicheren Ort im Freien. Schreibe nun eine Nachricht und lass die Taube fliegen, um Artillerieunterstützung anzufordern. Nach dem Abschicken einer Nachricht nimmt deine Artillerie den Feind unter Beschuss.

Team-Deathmatch

TEAM-DEATHMATCH

Der Erste Weltkrieg hat die Art der Kriegsführung in vielerlei Hinsicht verändert. Letztlich ging es aber immer noch darum, den Feind durch möglichst hohe Verluste zur Kapitulation zu zwingen. Team-Deathmatch basiert auf der brutalen Einfachheit des Bodenkrieges: töten oder getötet werden. In diesem Modus musst du möglichst viele Gegner ausschalten und gleichzeitig dich und deine Kameraden schützen. In regelmäßigen Abständen erscheint irgendwo auf der Karte eine mächtige Eliteklasse-Waffe. Schnapp sie dir, um in Sachen Feuerkraft die Oberhand zu gewinnen. Das Team, das dem Gegner die höchsten Verluste zufügt, gewinnt. Läuft die Zeit ab, gewinnt die Seite, die bis dahin die meisten Gegner neutralisiert hat.