Battlefield Anmelden für BF1 News
Battlefield 1 / 02.13.2018
Festung von Faw-Karte: Alles, was du wissen musst
Lerne jeden Winkel der alten Gänge in dieser majestätischen Festung kennen.

Das Britische Empire will sich wertvolles Öl sichern, aber eine osmanische Festung aus Stein bewacht den Eingang dazu – und wird ihn nicht ohne Widerstand aufgeben. Das ist "Festung von Faw"!

Wo und wann ist die Karte angesiedelt?
"Festung von Faw" spielt 1914 auf der Halbinsel Al-Faw am Persischen Golf, während einer der ersten amphibischen Landungsoperationen des Ersten Weltkriegs.

Welche Armeen und Spielmodi sind auf "Festung von Faw" verfügbar?
Die gegnerischen Parteien auf dieser Karte sind das Britische Empire und die Osmanen. Du spielst auf "Festung von Faw" Eroberung, Vorherrschaft, Rush, Team Deathmatch oder Kriegstauben. Außerdem ist die Karte Teil der Operation "Öl der Imperien".

Was macht "Festung von Faw" zu einer Herausforderung, die Spaß macht?
Die Karte ist sehr vielfältig und bietet mehrere Möglichkeiten, das Einsatzziel zu erreichen, völlig unabhängig von deiner Spielweise. Späher werden die Möglichkeiten für Scharfschützen zu schätzen wissen, sowohl von den Festungsmauern als auch vom Kontrollpunkt der Al-Faw-Batterie aus. Da jede Seite Zugriff auf drei Pferde hat, besteht auch das Potenzial für zahlreiche Kills durch Kavallerie (die erwähnten Scharfschützen sind dabei ein gutes Ziel). Und dann gibt es noch den Behemoth . . .

Welcher Behemoth ist auf der Karte verfügbar?
Wenn du Eroberung auf "Festung von Faw" spielst, erscheint das Schlachtschiff, wenn das unterlegene Team eine helfende Hand benötigt. Setze seine mächtigen Waffen ein und nimm die Festung unter Beschuss – und falls du auf der anderen Seite stehst, versenke die Bestie mit Torpedobooten oder Bombern.

Was sind die strategisch relevanten Punkte der Karte?

Obwohl es natürlich wichtig ist, die Festung selbst zu sichern (sie bietet wie erwähnt Scharfschützen gute Positionen und verfügt zudem über ein praktisches Feldgeschütz auf dem Dach), gibt es auch noch zahlreiche andere entscheidende Punkte. An der Redoute von Sundawa geht es oft sehr hektisch zu, weil der Feindbeschuss von allen Seiten kommt – nutze daher die Deckung so gut wie möglich aus. Falls du einen Unterschlupf brauchst, empfehlen wir die Gebäude im Sumpfdorf. Aber sei wachsam, weil Panzerbeschuss oder Sprengsätze die Mauern sehr schnell zum Einsturz bringen können.