Battlefield 1 – Frühlingsupdate-Notizen

Hallo zusammen!

Um ein erfolgreicher Battlefield-Spieler zu sein, muss man immer das Einsatzziel verfolgen und als Team zusammenarbeiten. Mit dem Frühjahrsupdate wollen wir den Teamaspekt von Battlefield noch weiter betonen und dem Teamwork zusätzliche Bedeutung verschaffen – die Einführung von Platoon ist dabei das zentrale Feature dieses Updates.

Außerdem gibt es in diesem Update einige von vielen gewünschte Einstellungen zur Serververwaltung – ja, wir haben euch gehört! Mehr dazu weiter unten.

Hoffentlich gefallen euch die neuen Features, Bugfixes und Änderungen am Balancing. Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Jojje "Indigow(n)d" Dalunde
Jesper "TheBikingViking" Nielsen

Macht euch bereit fürs Team. Heute stellen wir die ersten Funktionen des Platoons-Features von Battlefield 1 vor. Viele von euch haben danach gefragt, und wir sind froh, dass es endlich fertig ist. Unser Fokus bei dieser ersten Veröffentlichung ist das Hinzufügen der zentralsten und wichtigsten Platoons-Features wie etwa das Platoon-Tag, während wir gleichzeitig ein stabiles System etablieren, das wir in Zukunft erweitern und verbessern können.

Es folgt ein Überblick über die Inhalte dieser ersten Veröffentlichung:

Erstellen & Verwalten - Jeder Spieler kann ein Platoon erstellen, allerdings lediglich mit einem General, dem maximal verfügbaren Rang, den auch der Ersteller eines Platoons immer erhält. Ihr könnt beim Erstellen eines Platoons die folgenden Infos hinzufügen:

Name - Diese Info ist erforderlich und muss aus 3-24 Zeichen bestehen. 

Tag - Diese Info ist erforderlich und muss aus 2-4 alpha-numerischen Zeichen bestehen. 

Beschreibung - Diese Info ist optional und kann bis zu 256 Zeichen lang sein. Hier könnt ihr euer Platoon ganz nach Belieben beschreiben. 

Emblem - Ihr könnt aus eurer persönlichen Emblemgalerie ein Emblem für das Platoon wählen. Das Emblem wird dann auf das Platoon "kopiert". Das bedeutet, dass bei späteren Aktualisierungen eures eigenen Emblems die Änderungen nicht automatisch in euer Platoon-Emblem übernommen werden.

Zugangstyp - Diese Auswahl legt fest, ob und wie andere Spieler eurem Platoon beitreten können:

  • Offen - Diesem Platoon kann jeder sofort beitreten.
  • Beitrittsanfragen - Jeder kann sich bewerben, und Platoon-Mitglieder mit entsprechender Freigabe können Anfragen akzeptieren oder ablehnen.
  • Geschlossen - In diesem Status kann sich niemand dem Platoon anschließen. 

Diese Werte und Einstellungen können jederzeit geändert werden, solange das Platoon-Mitglied die Freigabe zur Modifizierung hat.

General - Das ist der höchste Rang im Platoon, und es kann in jedem Platoon immer nur einen General geben. Der Platoon-Ersteller bekommt den Rang zunächst zugewiesen, kann ihn aber jemand anderem übertragen (was zum Beispiel erforderlich ist, wenn ihr das Platoon verlassen wollt). Der General hat Zugriff auf alles, er kann Name und Tag ändern und sogar das Platoon auflösen.

Colonel - Colonel ist der zweithöchste Rang und hat Zugriff auf die meisten Tools für die Platoon-Verwaltung, darunter die Bearbeitung von Beschreibung, Emblem und Zugangstyp. Das bedeutet, er kann den General in den meisten Fällen ersetzen.

Lieutenant - Der Lieutenant ist der unterste Rang mit Verwaltungsfreigaben. Hauptsächlich akzeptiert er Platoon-Beitrittsanfragen oder lehnt sie ab, falls das Platoon auf "Beitrittsanfragen" gesetzt ist. Außerdem verknüpft er gemietete Server mit dem Platoon.

Soldat - Soldat ist der Anfangsrang, den jedes neue Platoon-Mitglied zunächst erhält. Dieser Rang bringt keinerlei Vorzüge, außer dass ihr jetzt ein Mitglied des Platoons seid, ihn repräsentiert und zusammen mit anderen Mitgliedern spielen könnt. Als Faustregel lässt sich sagen, dass ihr jemand anderen bis auf einen Rang unter eurem eigenen befördern sowie Mitglieder degradieren oder kicken könnt, die mindestens einen Rang unter euch stehen. Außerdem bleiben Rangfreigaben bestehen, ihr habt also nach einer Beförderung die gleichen Privilegien wie zuvor – und noch einige mehr.

Finden & Beitreten - Bei Platoons dreht sich alles ums gemeinsame Spielen. Im Bereich "Platoon suchen" seht ihr manchmal eine Liste mit empfohlenen Platoons, denen ihr beitreten könnt. Sie basiert derzeit auf anderen Platoons, die eure Freunde repräsentieren. Sobald ihr ein Platoon gefunden habt, legt sein Zugangstyp fest, wie leicht der Beitritt für euch ist. Vielleicht geht es sofort, vielleicht müsst ihr eine Beitrittsanfrage stellen. Wenn ihr Pech habt, ist er geschlossen, und das war's dann.

Platoon repräsentieren und spielen - Für viele Spieler dreht sich alles darum, ihr Platoon zu repräsentieren, und wir haben versucht, diesen Prozess mit dem neuen System einfach und reibungslos zu gestalten. Zunächst einmal könnt ihr immer nur ein Platoon repräsentieren, aber es steht euch offen, keinen zu repräsentieren. Ihr bleibt dann aber Mitglied im Platoon und behaltet euren Rang. Im Grunde ist es lediglich etwas, das ihr ein- und ausschalten könnt. Wenn ihr ein Platoon repräsentiert, wird automatisch sein Tag vor eurem Namen und sein Emblem an der bei euch üblichen Stelle angezeigt. Das ausgerüstete Emblem wird praktisch "überschrieben" – wenn ihr ein Platoon repräsentiert, dann richtig.

Neben Tag und Emblem wird beim Auffüllen des Trupps mit Spielern, die dasselbe Platoon repräsentieren, der Trupp automatisch umbenannt und heißt dann so wie das Platoon. Und wenn euer repräsentiertes Platoon den Hauptanteil an einer Flaggeneroberung (mit mindestens zwei anwesenden Mitgliedern) leistet, wird am Flaggenmast ein Symbol mit eurem Platoon-Emblem angezeigt. Zusätzlicher Stoff zum Angeben!

Die Obergrenze für Mitglieder eines Platoons beträgt derzeit 100 Personen – falls eure Gruppe größer ist, könnt ihr mehrere Platoons mit identischem Namen, Tag, Emblem und Beschreibung erstellen. Jeder kann Mitglied von maximal 10 Platoons sein. Offene Beitrittsanfragen werden dabei mitgezählt. Wenn ihr Mitglied in 8 Platoons seid und 2 offene Beitrittsanfragen habt, könnt ihr keinem weiteren Platoon beitreten oder euch bei einem bewerben, bis ihr ein Platoon verlasst oder eine Beitrittsanfrage abbrecht. Eine mögliche Erhöhung dieser Grenzen werden wir beizeiten erwägen.

Eines unserer Hauptziele war die Erleichterung des gemeinsamen Spielens in Gruppen, und darum haben wir die Möglichkeit hinzugefügt, immer zu sehen, wo euer Platoon spielt, und ihm beizutreten. 

Wenn ihr schon mal als Sanitäter ohne Rücksicht auf das eigene Leben durch Kugelhagel und Explosionen gerannt seid, um zu einem gefallenen Teamkameraden zu gelangen, nur um dann zu sehen, wie er in der letzten Sekunde "springt", dann wisst ihr, wie frustrierend das sein kann.

Jetzt könnt ihr den toten Spieler "markieren", um anzuzeigen, dass ihr auf dem Weg zu ihm seid. Der Spieler sieht euren Namen auf dem Todesbildschirm blinken und weiß, dass ein Sanitäter im Anmarsch ist. Außerdem kündigt der Sanitäter sein Kommen durch Rufen an.

Springt das Todesopfer dann trotzdem, hatte es ohnehin keine Rettung verdient.

Zu diesem Thema haben wir viel Feedback bekommen, und daher freuen wir uns besonders, dass wir endlich einige neue Features für die Community veröffentlichen können:

  • Server-Admins können jetzt andere Spieler einer Liste hinzufügen und ihnen damit Admin-Rechte für den Server geben.
  • Ein Server kann jetzt so eingestellt werden, dass vor der Runde eine geringere Anzahl benötigt wird (20 bis 6).
  • Außerdem fügen wir die Option hinzu, Server mit einem Passwort zu schützen.

Wie bei anderen Bereichen des Spiels auch, werden wir die Funktionalität der Serververwaltung im Lauf der Zeit kontinuierlich verbessern. Das ist erst der Anfang. Gebt uns bitte weiterhin Feedback, was wir als Nächstes anpacken sollen.

Die Community will außerdem mehr Waffen. Und wir sehen das genauso! Dieses Update bringt vier neue Waffenvarianten – eine für jede Klasse:

Hellriegel 1915 (Defensiv)

Selbstlader 1906 (Scharfschütze)

Huot Automatic (Visier)

Martini Henry (Scharfschütze)

Schließt spezielle Waffenzuweisungen ab, um die Waffen freizuschalten.

Beim Winter-Update haben wir das Ordensbänder-System aus früheren Battlefield-Titeln eingeführt. Wir sind mit dem Resultat sehr zufrieden und haben beschlossen, das System im Frühjahrsupdate mit 19 neuen Ordensbändern zu erweitern.

Das Hauptaugenmerk der neuen Ordensbänder liegt auf dem Gruppenspiel. Ihr erhaltet jetzt Ordensbänder für Aufgaben wie sichten, wiederbeleben, versorgen, reparieren, heilen und mehr.

Ihr könnt mit diesem Update fünf weitere Erkennungsmarken erringen:

  • Battlefest 2017
  • Answers HQ
  • Sakura & Murata
  • Regimentskrug
  • Play to Give

Frontlinien - Ein Problem wurde behoben, durch das Kampfgebiete beim Warmup nicht aktiviert wurden, sodass ihr das Spielfeld verlassen konntet.

Frontlinien - Ein Problem wurde behoben, durch das der Timer nicht startete. Das längste Spiel dauerte über 3,5 Stunden.

Ein Problem wurde behoben, durch das Kampfgebiete auf der Minikarte einen kleineren visuellen Bug verursachen konnten.

Das physikalische Material für Flüsse und Seen im Gelände wurde aktualisiert. Explosionen im Wasser sehen jetzt korrekt aus.

Kleine Spielmodi laufen auf Konsolen jetzt mit 60 Hz.

Die Regentextur wurde verändert, sodass keine Kachelmuster mehr entstehen.

Mehrere Fehlerpositionen wurden behoben.

Mehrere Fehlerpositionen wurden behoben.

Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler auf einen Bunker gelangen konnten, was nicht vorgesehen war.

Die Beleuchtung wurde angepasst, damit die Karte besser aussieht.

Im Flugzeug oder am Fallschirm wurde die Höhe des Nebels angepasst.

Operationen - Aktualisierung der Intro-Kamera.

Operationen - Elite-Pickups verschwinden jetzt, sobald die Verteidiger ein Bataillon gewonnen haben.

Eroberung - Die Spawnpunkte wurden umgesetzt, um das Spawnen in der Nähe von Feinden zu verhindern.

Eroberung - Die Größe des Eroberungsbereichs von A, C und D wurde angepasst.

Eroberung - Heldenkits spawnen am Hauptquartier des unterlegenen Teams, wenn das feindliche Team alle Eroberungspunkte kontrolliert.

Eroberung - Das Kampfgebiet um den deutschen Spawnpunkt wurde angepasst.

Rush - Das erste M-COM im 3. Sektor ist jetzt näher bei den Angreifern, und einige Spawndistanzen wurden wegen der vielen erfolgreichen Verteidiger angepasst.

Rush - Die Spawnpunkte wurden aus Balancing-Gründen angepasst.

Rush - Im 3. Sektor wurde zusätzliche Deckung hinzugefügt.

Die Bloom-Skala für den Anpassungsbildschirm wurde reduziert.

Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler einen nicht vorgesehenen Bereich betreten konnten.

Ein Problem mit einer unsichtbaren Kollision in einem Gang wurde behoben.

Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler auf Abwassersystemen nicht wiederbelebt werden konnten.

Ein Problem wurde behoben, durch das die Brücke manchmal nicht erklettert werden konnte.

Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler oben auf das Fort klettern konnten.

Ein Problem mit dem Rendering einiger Rohre wurde behoben.

Die Grenzen für die freie Kamera als Zuschauer wurden angepasst.

Einige Interaktionen mit Türen wurden behoben.

Eroberung - Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler C aus einer nicht vorgesehenen Position heraus erobern konnten.

Operationen - Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler im Behemoth spawnen konnten, bevor er bereit war, und danach zurückteleportiert wurden.

Operationen - Im ersten Sektor von Bruch wurde ein Panzer für die Angreifer hinzugefügt.

Operationen - Aus Balancing-Gründen wurden einige Eroberungs- und Spawnpunkte angepasst.

Eroberung - Die Anzahl der Flugzeuge pro Team wurde von 3 auf 2 reduziert.

Eroberung - Die Größe des Eroberungsbereichs von A und D wurde angepasst.

Eroberung - Die Flaggen B und C wurden vertauscht.

Eroberung - Das Motorrad in der Nähe des Spawnpunkts von Team 2 wurde aus dem Gebüsch geholt.

Eroberung - Die Spawnpunkte für Team 2 wurden zurückverlegt.

Eroberung - Für beide Teams wurden Flugabwehrgeschütze im Spawnbereich hinzugefügt.

Eroberung - Eine MG-Stellung, die nicht benutzbar sein sollte, wurde entfernt.

Rush - Die Verteidigung der Sektoren 1 und 3 wurde nach Community-Feedback und Telemetrie geschwächt.

Rush - Der Panzer der Angreifer wurde vom ersten Sektor in den dritten verlegt.

Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler bei einer bestimmten Drehung ein Fk.96-Feldgeschütz nicht verlassen konnten.

Das Geschütz wurde einen Meter nach hinten versetzt, um ihm mehr Spielraum zu geben.

Operationen - Für die Verteidiger im letzten Sektor wurde als Ausgleich für die Fahrzeuge der Angreifer ein zusätzliches Flugabwehrgeschütz hinzugefügt.

Operationen - Das Balancing wurde auf Basis von Feedback und Telemetrie angepasst.

Operationen - Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler im Behemoth spawnen konnten, bevor er bereit war, und danach zurückteleportiert wurden.

Eroberung - Ein Fehler an einem der Feldgeschütze und ein Problem im Zusammenhang mit Spawn-Camping wurden behoben.

Eroberung - Die Spawnpunkte wurden umgesetzt, um das Spawnen in der Nähe von Feinden zu verhindern.

Eroberung - Die Größe einiger Eroberungsbereiche wurde angepasst (meist vergrößert).

Eroberung - Die Anzahl der Panzer wurde von 4 auf 3 pro Team reduziert und einer der 3 Panzerspawns zum nächstgelegenen Eroberungspunkt (A und E) verlegt. Dadurch kann das feindliche Team die Panzersituation auf der Karte beeinflussen. Außerdem erhalten dadurch Positionen mehr Bedeutung, die von den Spielern bislang weniger beachtet wurden.

Eroberung - Die Respawnzeit der Panzer wurde verlängert, um ihren Einsatz wertvoller zu machen.

Eroberung - Die Anzahl der Flugzeuge pro Team wurde von 2 auf 1 reduziert.

Eroberung - Die Respawnzeit des Heldenkits wurde verkürzt.

Rush - Durch Anpassung der Spawns im ersten und dritten Sektor wurden die Verteidiger geschwächt.

Rush - Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler außerhalb des Kampfgebiets spawnen konnten.

Die Grenzen für die freie Kamera als Zuschauer wurden angepasst.

Die Entdeckungswahrscheinlichkeit in Innenräumen wurde reduziert.

Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler nicht wiederbelebt werden konnten, die in einer Lache in der Nähe des britischen Hauptquartiers gestorben waren.

Operationen - Aus Balancing-Gründen wurden einige Eroberungs- und Spawnpunkte angepasst.

Operationen - Anzahl der Tickets von 250 auf 350 erhöht.

Operationen - Die Haubitze im ersten Sektor spawnt jetzt 5 Minuten nach dem ersten Bataillon.

Operationen - Das Wetter von Verdun wurde angepasst.

Eroberung - Aus Balancing-Gründen wurden einige Eroberungs- und Spawnpunkte angepasst.

Eroberung - Anpassung der Spawnverzögerung des Heldenkits.

Alle Scharfschützengewehre haben jetzt separate Schlösser.

Inkorrekte Visierschwankung bei den Vergrößerungen 2,00x und 1,25x behoben.

Schraubenschlüssel hat keine Reparaturgeräusche und -animation mehr, wenn das Fahrzeug vollständig repariert ist.

Ein Problem wurde behoben, durch das bei der Reparatur mit dem Schraubenschlüssel der Fortschritt nicht aktualisiert wurde.

Ein Problem wurde behoben, durch das die Waffen-Skin "Der Seaforth Highlander" falsch als "Higlander" dargestellt wurde. Es kann nur einen geben.

Die UI zeigt für M1903 Meisterschütze und Scharfschütze jetzt die korrekte Kadenz 54 spm (bisher 51) an.

Ein Problem wurde behoben, durch das K-Geschosse Panzer beschädigen konnten, die weiter als 150 Meter entfernt waren.

Zu niedriger Widerstand des Chauchat behoben.

Abzugswiderstand des M1903 Experimentell erhöht, damit er zu der Kadenzänderung in They Shall Not Pass passt.

Verzögerung nach dem Nachladen von K-Geschossen im Martini-Henry entfernt.

Ein Problem wurde behoben, durch das das Fadenkreuz beim Heranzoomen mit der Villar-Perosa verschwand.

Ein Fehler wurde behoben, durch das bestimmte First-Person-Nachlade-Animationen nach Unterbrechung durch Tod nach dem Wiederbeleben nicht mehr abgespielt wurden.

Ein Fehler beim Bajonett wurde behoben, durch den ein Spieler getötet werden konnte, ohne die Animation auszulösen, wenn sich zwischen beiden kein Hindernis befand.

Bei allen Granaten wurde eine Wurfverzögerung von 0,3 Sek. hinzugefügt. 

Der äußere Explosionsradius folgender Granaten wurde reduziert: 

  • Splitter/Stiel: 6,3 (bisher 7,0) 
  • Kontakt/Mini/Leichte PA: 5,6 (bisher 6,0)
  • Die Zündzeiten folgender Granaten wurden erhöht:
  • Mini/Splitter/Stiel: 1,4 Sek. (bisher 1,3) Minimalverzögerung, 0,85 Sek. (bisher 0,7) Zünder
  • Kontakt: 1,2 Sek. (bisher 1,0) Minimalverzögerung
  • Brand: 1,4 Sek. (bisher 1,3) Minimalverzögerung
  • Gewehr Splitter: 0,8 Sek. (bisher 0,7) Zünder

Granaten-Nachversorgungstimer wurden erhöht: 

  • Mini: 28 Sek.
  • Gas: 35 Sek.
  • Leichte PA: 42 Sek.
  • Splitter: 49 Sek.
  • Kontakt: 49 Sek.
  • Brand: 49 Sek.

Magazingröße für Rauchgranaten von 1 auf 2 erhöht.

Schaden von Panzerabwehrgranaten gegen Standardsoldaten um 10 % reduziert.

Munitionskisten-Auffüllungsmodifikator für alle tödlichen Granaten von 3x auf 3,5x erhöht.

Granaten werden nur noch aufgefüllt, wenn der Spieler sich in der Nähe einer Versorgungskiste oder eines -packs befindet.

Granaten sollten nicht länger mit Teamkameraden im Umkreis von 10 m kollidieren.

Unterstützungsfeuer hält den Auffüllungsfortschritt von Granaten ohne Munitionskiste auf und reduziert mit Munitionskiste die Auffüllungsgeschwindigkeit auf zwei Drittel des normalen Werts.

Position von Schienenvisier für 12G Auto korrigiert.

Klappbajonett bei Automatico hinzugefügt, wenn kein Bajonett ausgerüstet ist, statt es komplett zu entfernen.

Falsche 2x-Zoomstufe bei Bodeo1889 korrigiert.

Mündungs-VFX der Hellriegel überarbeitet.

Zu langsame Streuungsabnahme der Infanterieversion des Lebel Model 1886 korrigiert.

Zweibein beeinflusst jetzt Rückstoß und Hüftfeuerstreuung bei Scharfschützenversion des Lebel Model 1886.

Ein Problem wurde behoben, durch das das Symbol für K-Geschosse beim Lebel nicht sichtbar war.

Ein Fehler wurde behoben, durch das die First-Person-Kamera des Artilleriewagens in der falschen Position sein konnte.

Ein Fehler wurde behoben, durch den die First-Person-Kamera im Panzer St. Chamond nicht zurückgesetzt wurde, wenn der Fahrersitz während des Kameraübergangs für die Taubenträger-Artillerie verlassen und wieder eingenommen wurde.

Teambeschussverhalten der BL9-Gasgranate korrigiert. Der Schaden wird jetzt deaktiviert, wenn Teambeschuss deaktiviert ist (bisher bei Unterstützungsfeuer).

Die Waffenkomponenten für die Ausrüstung des St. Chamond befinden sich jetzt nicht mehr unter dem Fahrzeug, sondern oben, damit sie in seichtem Wasser eingesetzt werden können.

Erhöhter Explosionsschadensmultiplikator von Flugabwehrgeschützen gegen Flugzeuge: 

  • Jäger: 0,8 (bisher 0,7) 
  • Angriffsflugzeug: 0,75 (bisher 0,7) 
  • Bomber: 0,65 (bisher 0,6)

Der fehlerhaft niedrige Schaden von Raketen gegen andere Flugzeuge wurde angepasst.

Erhöhter Schadensmultiplikator von Scharfschützengewehren gegen Flugzeuge: 

  • Jäger: 1,2 (bisher 1) 
  • Angriffsflugzeug: 0,9 (bisher 0,75) 
  • Bomber: 0,375 (bisher 0,3125)

Von 4 auf 6 Meter erhöhter innerer Explosionsradius von Flugabwehrgeschützen, wenn die Detonation durch ein Fahrzeug ausgelöst wird. 

Aufschlagimpuls von Flugzeug-MGs entfernt.

Ranken-Pfeile: 

  • Nachladezeit von 12 auf 15 Sekunden verlängert 
  • Explosionsschaden von 20 auf 16,7 verringert 
  • Explosionsradius von 3 auf 1,5 Meter verringert 
  • Direkter Schaden verletzt Soldaten nicht länger

Unerwünschtes Verhalten bei abstürzenden Flugzeugen durch Deaktivieren des kritischen Rotorstatus bei Einsatz des Fahrwerks behoben.

Physikalische Impulse vom Flugabwehrprojektil des Wüstenpanzerzugs entfernt.

Ein Problem wurde behoben, durch das der Spieler manchmal im Einsatzbildschirm zwei verfügbare Fahrzeuge sah statt nur einem.

Ein Problem wurde behoben, durch das Artilleriegranaten in der Luft explodierten.

Ein Problem wurde behoben, durch das das Säbelgeräusch weiter abgespielt wurde, wenn der Spieler beim Zuschlagen von einem Pferd sprang.

Probleme mit der Button-Zuweisung am Gamepad bei Pferdenahkampf und Kamerawechsel in Zusammenhang mit der alternativen und der Legacy-Linkshänder-Belegung behoben.

Die Eingabezuweisung beim Flugzeugschub mit der Kombo aus Linkshänder-Buttons und Legacy-Linkshänder-Stick wurde behoben.

Ein Problem wurde behoben, durch das die Legacy-Linkshänder-Steuerungsbelegung für das Feldgeschütz bei RS sowohl einen Tiefflugangriff als auch Umsehen auslöste.

Ein Problem wurde behoben, durch das die gleichzeitige Benutzung eines Joysticks und einer Maus die Tastenbelegung auf die Standardfunktionen zurücksetzte.

Erweiterte Gameplay-Option zur Anpassung der Stick-Zielbeschleunigung wurde hinzugefügt. Ermöglicht die Einstellung des Soldaten beim Zielen mit einem Stick, wie in Battlefield 4.

Ungültige Zuweisung für alternativen Linkshänder-Controller beim Pferd wurde entfernt. Galopp und Nahkampf waren dem Klick mit dem linken Stick zugeordnet, was nicht möglich ist. Nahkampfangriff-Zuweisung wurde entfernt, ab jetzt wird nur Galopp ausgelöst (Nahkampfangriff wurde ohnehin nie ausgelöst).

Ein Fehler wurde behoben, durch den beim Übergang zur Bauchlage Überspringen ausgelöst werden konnte.

Tauchen und Auftauchen können nur noch ausgelöst werden, wenn der Soldat die vorherige Tauch- oder Auftauchanimation abgeschlossen hat.

Ein Fehler wurde behoben, durch den bestimmte Eingaben nach dem Überspringen nicht mehr funktionierten.

Totzonen für Joysticks und Gamepads wurden getrennt.

Optionen zur Anpassung der axialen Totzonen der Gamepad-Sticks und des Joysticks wurden hinzugefügt.

Optionen zur Anpassung der Maximalinput-Grenzen für Sticks und Gamepad-Trigger (L2/R2) wurden hinzugefügt.

Die linksläufige Ausrichtung des Truppzähler-Textelements wurde angepasst, um Überlappungen im Arabischen zu vermeiden.

Die Ausrichtung des Kit-Rangs wurde für eine korrekte Darstellung im Arabischen angepasst.

Die Ausrichtung des Fortschritttrackertexts für Waffen und Medaillen wurde für das Arabische angepasst.

Die Ausrichtung des XP-Boost-Prozentwerts wurde für das Arabische angepasst.

Die Spalten der Anzeigetafel wurden angepasst, damit Punkte und Latenz wieder ihre beabsichtigte Schriftgröße haben.

Ein Problem wurde behoben, durch das es im Truppmenü bei XP-Boost und Vorhängeschloss zu einer Überlappung kam.

Ein Problem wurde behoben, durch das die Kill-Kamera manchmal falsche Waffen und Waffen-Skins anzeigte.

Das Trupp-XP-Boost-Logo reagiert jetzt korrekt auf die Hervorhebung.

Ein Problem wurde behoben, durch das ein Spieler Sanitäter in der Nähe nicht sehen konnte, wenn er sich mit einer Gas- oder Brandgranate selbst getötet hatte.

Ein Problem wurde behoben, durch das für Kriegsanleihen im Menüsystem gekaufte Waffen im Anpassungsbildschirm nicht als freigeschaltet angezeigt wurden.

Ein Problem wurde behoben, durch das manche Spielnachrichten nicht im Chat auftauchten.

Ein Problem wurde behoben, durch das andere Klassen als der Sanitäter in der Liste "Sanitäter in der Nähe" auftauchen konnten. Kann in seltenen Fällen immer noch vorkommen.

Ein Problem wurde behoben, durch das bei der Kartenabstimmung dieselbe Karte in beiden Slots angezeigt wurde.

Eine Gameplay-Option zur Deaktivierung der Inhalte von Spielern wurde hinzugefügt.

Wackeln für Zuschauer bei Bewegungsbeginn behoben.

Ping auf Anzeigetafel durch Latenz für alle Plattformen ersetzt.

Spieler mit einer Verbindung von mehr als 100 ms müssen bei der serverseitigen Trefferermittlung ihren Schuss vorhalten, was durch ein Symbol in der rechten oberen Ecke angezeigt wird.

  • Dadurch werden die Effekte von Treffern um die Ecke reduziert, und es stellt einen Malus für Spieler mit hohem Ping dar, wenn sie andere Spieler treffen.

Verbesserte Extrapolationsbehandlung für Spieler mit Wackeln. Die Bewegung sollte jetzt viel sanfter sein und den anderen Clients eine bessere Trefferermittlung ermöglichen.

Die Grenzen für die Warnsymbole zur Netzwerklatenz wurden herabgesetzt.

Latenz:

  • Gelb: 90 ms 
  • Rot: 200 ms.

Ein Problem wurde behoben, durch das eine Granate verschwand, wenn ihr Besitzer starb. Eine direkt vor dem Tod des Werfers geworfene Granate löste sich bisher einfach in Luft auf.

Projektilschaden von getöteten Spielern zählt, wenn der Schuss noch im lebendigen Zustand abgefeuert wurde. Dadurch werden zwar Kill Trades möglich, aber in fairem Rahmen.

Verbesserte Level-Ladezeiten während der Netzwerk-Synchronisierung. Verkürzt die Wartezeit beim Beitritt zu laufenden Spielen.

Priorisierung von Trefferinformationen über andere Informationen im Netzwerk.

Ein Problem wurde behoben, durch das Projektilaufprall-FX an den falschen Positionen angezeigt wurden.

Treffereffekt im Netzwerk jetzt synchroner mit dem Schützen/Schuss.

Warnsymbole benutzen jetzt durchschnittliche FPS statt CPU-Spitzen.

Verbesserter Algorithmus zur Berechnung des Lag-Ausgleichs.

Ein Problem wurde behoben, das die Ladezeit von Karten unnötig verlängerte. Verkürzt die Ladezeit pro Karte um ~10 Sekunden.

Ein Problem mit flackerndem Wasser wurde gelöst, das auftrat, wenn das Spiel in SLI lief.

Ein Problem mit den Punktevergabekriterien für Heilen und Wiederbeleben wurde gelöst.

Karten-Abstimmung ist jetzt bei offiziellen Spielen standardmäßig aktiviert.

Liste der Mitwirkenden aktualisiert.

Option zur Deaktivierung der Zielhilfe auf gemieteten Servern hinzugefügt.

Ein Problem wurde behoben, durch das ein Server abstürzte, wenn 24 Spieler gleichzeitig die Verbindung für Vorherrschaft herstellten.

Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler sich durch Beschädigen und Reparieren eines Fahrzeugs Erfahrung verschaffen konnten. Damit ist jetzt Schluss!

Das Spiel entfernt jetzt immer die Leiche, wenn der zugehörige Spieler wieder spawnt (denn wer will schon die eigene Leiche sehen?).

Ein Problem wurde behoben, durch das beim Abmelden von der Xbox One in den ersten Sekunden eines Introvideos einer Operation

der Bildschirm nach dem Video schwarz wurde und einfror.